Wie spielt man Backjack?

 

Als Erstes muss ein Spieler entscheiden, wie viel er einsetzen bzw. wetten will und den jeweiligen Betrag in das Feld namens “Container” (= auch genannt Wettkreis) hineinlegen. Im Anschluss werden dem Spieler und dem Dealer jeweils zwei Karten ausgeteilt. Das Ziel ist es, der Zahl 21 so nah wie möglich und ohne über 21 zu kommen. Die Karten Bube, Dame und König haben den Wert 10 und das Ace zählt als 1 oder 11, was vom Spieler abhängig ist.

Wie geht es nun weiter? Der Spieler sieht nur die erste Karte des Dealers und versucht einzuschätzen, ob er eine weitere Karte (also eine 3.Karte) nehmen will oder nicht. Im englischen Sprachgebrauch wird dies als “hit” bezeichnet. Der Spieler kann auch 2mal auf den Tisch klopfen, um sich eine weitere Karte geben zu lassen. Sollte der Spieler allerdings mit seiner Hand zufrieden sein, dann sagt man “stay” oder “stand” und dem Spieler wird keine weitere Karte ausgeteilt. In diesem Fall kann man als Handzeichen seine Hand auch über die Karten schweben. Falls man Handzeichen verwenden sollte, ist es wichtig, dass man diese klar und deutlich macht. Es ist ab und zu schon vorgekommen, dass der Dealer jemanden falsch verstanden hat und im Anschluss eine weitere Karte gegeben wurde, obwohl dieser es eigentlich garnicht wollte. Beim Online Casino und somit auch im Live Dealer Modus kann so etwas nicht passieren, da es logischer Weiser nicht möglich ist, Handzeichen zu zeigen.

Wenn ein Spieler also eine weitere Karte zieht, dann er hat er im Anschluss immer noch die Möglichkeit, eine weitere Karte zu nehmen. Ein Spieler kann quasi so viele Karten wie er will ziehen, bis er über den Wert 21 kommt. Sobald der Spieler entschieden hat, keine weitere Karte zu nehmen, deckt der Dealer seine zweite Karte auf. Logischer Weise hat der Dealer gewisse Hausregeln. Wenn also seine zwei Karten den Gesamtwert von 16 oder weniger haben, dann muss er eine weitere Karte geben lassen. Sollte der Wert 17 oder mehr sein, darf er keine weitere Karte ziehen.

Der Sinn des Spiel ist einfach, wer näher an dem Gesamtwert 21 ist, gewinnt. Wenn es zu einem Gleichstand kommt, gewinnt keiner und wenn beide über 21 sind, gewinnt das Haus. Beim Blackjack heisst es dann “Bust”.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *